Daten sind überall und immer dabei. Es gibt keine Datengrenzen bei unserem heutigen Lebensstil, unserer Kommunikation und Entscheidungsfindung. Alles basiert auf Daten. Heute sind die Mobilverbindungen, Applikationen und letztendlich unser Verhalten mit Daten verbunden. Die Herausforderung, welche sich schlicht durch die Menge der genrierten und ausgetauschten Daten ergeben, wird schon an der Bezeichnung offensichtlich: Big Data. Wie also die Benutzung und die Verwendung SMART machen?

Und es passiert in allen Branchen und wirkt sich auf diese aus. Bestimmte Branchen betrifft es mehr, da verbundene Geräte zunehmen. IDC erklärt, dass durch die Zunahme von intelligenten Geräten 7 Milliarden Menschen unter der Verwendung von geschätzten 30 Milliarden Geräten bis 2020 verbunden sein werden!

Lesen Sie hier einen Forschungsbericht über das Internet der Dinge von unserem Partner 451 Research.

Die größten Herausforderungen der Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Datenvorstellungen der Zukunft sind viele und vielfältig.

Hier gibt es keine „Universallösung für alle“. Das ist der Grund, warum unsere Lösungen auf allen Ebenen skalierbar sind. Oftmals müssen Big Data Plattformen und Big Data Analytics für unstrukturierte Daten ein kombinierbares System mit strukturierten Daten/ Datenbanken bilden. Und genau hierbei können wir helfen.

Beispielsweise ist es für manche eine Frage, wie man von einem Data Warehouse-Ansatz auf „Data-Lake“ umstellt, um das Unternehmen zu einer Einzeldatensicht zu befähigen. Unsere Experten werden Ihnen helfen, ein tieferes Verständnis dafür zu bekommen, wo Sie der Technologiefahrplan hinführen wird, wie man eine ganzheitliche Sicht der Technologie der Zukunft hat und wie man die richtige Big Data Strategie am besten umsetzt.

Warum es wichtig ist eine Expertenmeinung einzuholen? Eine kürzlich veröffentlichte McKinsey-Studie fand heraus, dass 75% derjenigen befragten CIOs, die in Big Data investiert haben und über sich selbst annahmen, zukunftorientiert zu denken, erklärten, dass sie keine nachweislichen substantiellen Umsätzsteigerungen oder Kosteneinsparungen hatten – tatsächlich war es weniger als 1%. Deshalb muss der langfristige Fokus darauf liegen, wie man am besten die gesammlten Daten nutzt.

Lesen Sie hier mehr über HPE Vertica Big Data und darüber, wie Neos diese Plattform für einen führenden IT Service Provider der Reisebranche betreibt.